Umbrien - Das grüne Herz Italiens

Die Region Umbrien liegt im Landesinneren von Italien und wird von den Nachbarregionen Toskana, Marken, Latium und Abruzzen eingerahmt. Zwar ist Umbrien die einzige Region Italiens ohne Meereszugang, doch das bedeutet nicht, dass Sie hier auf die beruhigende Wirkung des Wassers verzichten müssen!

Wissenswertes über die Region Umbrien

Im Westen Umbriens, ungefähr 20 Kilometer westlich von Perugia, liegt der 128 Quadratkilometer große "Trasimenische See" (Lago Trasimeno) mit seinen drei Inseln "Isola Maggiore", "Isola Minore" und "Isola Polvese".

Der See gehört zu den saubersten Gewässern Italiens. Nicht zuletzt verdankt dies der See dem Netzwerk "Living Lakes", das für den Schutz von Seen und Gewässern kämpft. Die Wasserqualität des seichten Sees wird in den Sommermonaten alle zwei Wochen nach EG-Normen untersucht. An 18 ausgewiesenen Stränden können Urlauber im Sommer bei angenehmen 25°C im Lago Trasimeno baden. Ein schöner Ort ist das mittelalterliche "Castiglione del Lago" an der Westseite des Sees. Der Ort gehört, wie auch Bevagna, Spello und Norcia zu den schönsten Dörfern Italiens, den "Borghi più belli d´Italia".

Was im Westen am Lago Trasimeno mit weichen Hügeln beginnt, endet im Südosten Umbriens mit dem Höhenkamm des Appenin, der im Nationalpark der "Monti Sibillini" auf hochalpine 2.000 Meter ansteigt. Zum Schutz vor Feinden wurden viele Städte in Umbrien - darunter Orvieto, Perugia, Trevi und Todi - im Mittelalter auf Hügeln errichtet und von Mauern umgeben. Oben auf dieser Seite sehen Sie das schöne Todi, wie es stolz auf die benachbarten Orte im Tal hinab blickt.

Historische Städt und faszinierende Wanderwege

In den "Centri Storici" (Altstädten) der meisten mittelalterlichen Städte in Umbrien können Sie entspannt und ungestört durch die Gassen schlendern und auf der Piazza in einem Café oder Restaurant das Treiben genießen. Von Autos werden sie dort nicht gestört, denn zum Schutze der Idylle wurde sämtlicher Verkehr aus diesen Orten verbannt. Sollten Sie nicht so gut zu Fuß sein, dann bringen Sie Fahrstühle oder Rolltreppen bequem von vorgelagerten Parkplätzen in die Zentren.

All jenen, die gerne den einen oder anderen Kilometer mehr zu Fuß zurücklegen, bieten die zahlreichen Wanderwege in Umbrien die passende Herausforderung. Von moderaten Wanderwegen am Trasimenischen See oder in den Naturparks der Berge "Monteo Cucco" und "Subasio" bis zu herausfordernden Anstiegen der "Monti Sibillini" ist bestimmt für jedes Niveau etwas dabei! Die Sibillinen sind auch ein begehrtes Reiseziel von Mountainbikern. Pilger kommen auf dem 2008 eröffneten Pilgerweg von Perugia nach Piediluco auf ihre Kosten.  

Kulinarische Highlitghts aus der umbrischen Küche

Nach einem aktiven Tag ruft der Magen nach einer angemessenen Stärkung. Natürlich hat Umbrien hier einiges aufzutischen. Die bodenständige umbrische Küche lockt unter anderem mit Wildschweingerichten, dem bekannten "Tegamacchio" (Fischeintopf) oder Pasta mit Trüffeln. Lokale Weine aus den Weinanbaugebieten um Montefalco und Orvieto runden das ganze ab.

Umbrien kann im Bekanntheitsgrad natürlich nicht mit seinen Nachbarn Toskana und Rom mithalten. Seit einigen Jahren befindet sich die grüne Region aber im Aufstieg. Inzwischen haben auch die betuchteren Reisenden den Reiz dieser Destination erkannt und so mancher Römer besitzt hier bereits ein Wochenendhaus. Die steigende Beliebtheit wirkt sich allmählich auf die Preise, aber auch auf das Angebot aus. Restaurants, Bars und Weinlokale sprießen aus dem Boden und erwecken die kleinen bescheidenen Orte zu neuem Leben!

RUFEN SIE UNS AN

+49 611 945 879 42
Ihre Anfrage

Wir arbeiten unsere Reiseangebote individuell aus. Rufen Sie uns an oder senden Sie uns Ihre Anfrage unverbindlich über das nachfolgende Formular. Wir rufen Sie zurück und beraten Sie gerne.

UNSERE BELIEBTESTEN ANGEBOTE

Italiens wunderschönste & beliebteste Reiseangebote
  • MASSGESCHNEIDERTE
    ANGEBOTE
  • AUTHENTISCHE
    ITALIENERLEBNISSE
  • TOP-SPOTS &
    INSIDER TIPPS