Terra di Bari & Valle d´Itria

Das fruchtbare Tal gehört zu den malerischsten Kulturlandschaften des Südens. In der Zeit der Obst- und Mandelblüte verwandeln sich die Terra di Bari und das Valle d’Itria in einen farbenprächtigen Garten. Man trifft auf endlose Wein- und Olivenpflanzungen, deren Felder durch die typischen krummen Mauern aus Feldsteinen abgetrennt werden. Die rote Erde bildet einen weiteren bezaubernden Farbkontrast. Die Küste und andere interessante Orte und Städte im südlichen Apulien liegen von hier aus in bequemer Reichweite. 

UNESCO-Weltkulturerbe der Terra di Bari und des Itria-Tals

Das Castel del Monte ist eines der UNESCO-Weltkulturerbe, die man in der Metropolitan-Region Bari findet. Es ist ein Bauwerk aus der Zeit des Stauferkaisers Friedrichs II. Seine besondere achteckige Bauform ließ lange die Frage seiner Funktion offen. Seine imposante Erscheinung auf einer Hügelkuppe fesselt einen schon von weitem. 

Es gibt noch weitere Anwärter für die Aufnahme in die UNESCO Liste der zu schützenden Weltkulturerbe. Die Karstlandschaft „Dolina delle Murge“, die „Lamalunga“-Grotte sowie die „De Lucia“-Schlucht bei Altamura, das nicht weit von der Stadt Bari liegt. Die Kleinstadt ist auch bekannt für das dort hergestellte „pane“, das als erstes Brot Italiens mit dem Qualitätssiegel DOP (Denominazione d’Origine Protetta) ausgezeichnet wurde. Dies ist das italienische Siegel für Produkte mit geschützter Herkunftsbezeichnung. Das Pane di Altamura wird mittlerweile in ganz Italien und Europa als Markenprodukt angeboten.

Das Itria-Tal erstreckt sich neben der Provinz Bari entlang der Provinzen Brindisi und Taranto und ist auch als das Tal der Trulli bekannt. Die eigenwillige Trulli-Architektur findet man über das ganze Tal verstreut. Das Städtchen Alberobello ist die Trulli-Hauptstadt. Sie liegt im Herzen des Itria-Tals und zählt mit ihren rund 1.500 Rundhäusern zum Weltkulturerbe des UNESCO. Die romantische Märchenstadt zieht viele Besucher aus aller Welt an. 

Die schönsten Dörfer Apuliens

Genauso beeindruckend sind die Städte Locorotondo und Cisternino, die in der sogenannten „Murgia di Trulli“ liegen und zu den schönsten Dörfern Italiens gehören („Borghi più belli d´Italia“). 

Der strahlend weiße Häuserkranz von Locorotondo thront über den alten Weinterrassen auf einer Hügelkuppe. Die kreisförmige Anordnung der Altstadt trug zur Namensgebung bei. Im Mittelalter trug es den Namen „Locus Rotundus“ (runder Ort). Das Stadtbild ist geprägt von den „Cummerse“, engen rechteckigen Stadthäusern mit spitz zulaufenden Giebeldächern und aschgrauen Ziegeln. Der Charme von Locorotondo liegt im Ganzen und nicht in einzelnen Sehenswürdigkeiten. Insbesondere die romanisch-gotische „Chiesa Madonna della Greca“ und die frühchristliche „Chiesa San Nicola“ aus dem 6. Jh. sind einen Besuch wert.

Eine genauso spektakuläre Lage hat Cisternino, dessen historisches Altstadtlabyrinth besonders sehenswert ist: Eine fantastische Architektur aus weißen Häusern und steilen Außentreppen, verwinkelten Gässchen, Bögen und Brücken sowie kleinen Innenhöfen, in denen man sich verlieren kann. Historische Kirchen und die elegante, zentrale Piazza Vittorio Emanuele“ führen zu mehreren Panorama-Aussichtspunkten, die einen umwerfenden Blick auf das hügelige Umland bieten. In der Abendsonne, wenn die Bewohner ihren Spaziergang antreten und sich die Restaurants, Bars und Cafés füllen, versprüht der Ort einen ganz besonderen Zauber.

Die Barockstadt Martina Franca ist die größte Stadt im Valle d’Itria und bezaubert mit ihrer barocken Eleganz. Sie hat einen der interessantesten und schönsten Stadtkerne der Region und man spürt den Geist eines aufgeschlossenen und selbstbewussten Bürgertums. Es gibt immernoch die vier Stadttore aus der Zeit der Renaissance und des Barocks. Sie trennen den Altstadtkern von den neueren Stadtteilen. Durch die „Porta di San Stefano“ gelangt man zur „Piazza Roma“, in welcher der beeindruckende „Palazzo Ducale“ aus dem 17. Jh. steht. Dahinter führt die enge „Via Vittorio Emanuele“ die Besucher geradewegs zur Basilika „San Martino“ mit ihrer prächtigen Barockfassade. 

Buchung und weitere Informationen

Das detaillierte Reiseprogramm unserer Apulien-Besichtigungsreise stellen wir Ihnen gerne auf Anfrage zur Verfügung. Die Apulien-Reise ist bereits für Kleingruppen buchbar. Für weitere Reise- und Preisinformationen senden Sie uns bitte eine unverbindliche Anfrage über unser Kontaktformular oder rufen Sie uns unter +49 611 945879-42 an. Gerne passen wir Reisedauer und Programm an und senden Ihnen ein individuelles Angebot.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

RUFEN SIE UNS AN

+49 611 945 879 42

UNSERE BELIEBTESTEN ANGEBOTE

Italiens wunderschönste & beliebteste Reiseangebote
  • MASSGESCHNEIDERTE
    ANGEBOTE
  • AUTHENTISCHE
    ITALIENERLEBNISSE
  • TOP-SPOTS &
    INSIDER TIPPS